Fredegunde


Fredegunde
Fredegụnde,
 
fränkische Königin, ✝ 597; anfangs Nebenfrau, dann zweite Gemahlin des fränkischen Königs Chilperich I., der seine erste Frau Galswintha ermorden ließ. Fredegunde wurde durch diese Ehetragödie in den Blutrachekrieg der Schwester Galswinthas, Brunhilde, hineingezogen. Nach der Ermordung des Königs (584) regierte sie zeitweilig für ihren Sohn Chlothar II.
 

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fredegunde — Fredegunde, aus niederem Stande, zuerst Hoffräulein bei Andowera, erster Gemahlin König Chilperichs I. von Neustrien, bald darauf dessen Geliebte u. bewog endlich den König, seine Gemahlin zu verstoßen. Aber ohne sie zur Gemahlin zu nehmen,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Fredegunde — Fredegunde, fränk. Königin, wurde vom König Chilperich von Neustrien, dessen Gemahlin oder Kebsweib sie gewesen, 567 verstoßen, weil er sich mit Galsuintha, der Tochter des westgotischen Königs Athanagild, vermählen wollte, die ihm große Schätze… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Fredegunde — Fredegunde, Konkubine, später Gemahlin des Königs Chilperich I. von Neustrien, nachdem sie dessen Gemahlin Galsuintha aus dem Wege geräumt, ließ den zur Rache herbeigekommenen Sigibert von Austrasien 575 ermorden und bekämpfte nun dessen Gattin… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Fredegunde — Fredegunde, erst Kebsweib, dann Gemahlin des Königs Chilperich von Neustrien, s. Frankreich (Geschichte) …   Herders Conversations-Lexikon

  • Fredegunde — († 597) war die Konkubine und ab etwa 570/571 Ehefrau des merowingischen Königs Chilperich I. von Neustrien und Mutter des Thronfolgers Chlothar II. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Fredegunde, Königin von Frankreich — Fredegunde, Königin von Frankreich, Königin von Frankreich, des Königs Chilperich Gemahlin, 543 geboren, von niedrer Abkunst, durch Schönheit und die überwiegenden Eigenschaften ihres lebhaften, aber herrschwüthigen, ränkesüchtigen Geistes zum… …   Damen Conversations Lexikon

  • Königin Fredegunde — Fredegunde († 597) war die Konkubine und ab etwa 570/571 Ehefrau des merowingischen Königs Chilperich I. von Neustrien und Mutter des Thronfolgers Chlothar II. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Rezeption 3 Siehe auch …   Deutsch Wikipedia

  • Rigunth — Rigunth, (auch Rigundis; * um 570; † nach 585) war eine Tochter des merowingischen Königs Chilperich I. von Neustrien und der Fredegunde. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Siehe auch 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Chilperich I. — Chilperich I. (* um 535; † zwischen 27. September und 9. Oktober 584 in Chelles) war ein fränkischer König aus dem Geschlecht der Merowinger. Er regierte im Teilreich Neustrien (Soissons) von 561 bis zu seinem Tod. Er war ein Sohn des Königs… …   Deutsch Wikipedia

  • Brunhilda — Philippoteaux Girardet: Die Folterung von Brunhilde Brunichild (* um 545/550; † 613) war eine Frankenkönigin westgotischer Herkunft, Tochter des Westgotenkönigs Athanagild und der Königin Goiswintha. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia